• Turnhalle mit Kinder 3
  • Jahreshauptversammlung 2019 Trophäen
  • Jahreshauptversammlung 2019 alle Ehrungen
  • Ehrenamt Softshelljacken
  • DFB-Stuetzpunkt Baccum
  • Tribuene_1
  • SCB_Luftbild_Sportzentrum
Aktuelles
Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles
veröffentlicht am 10.03.2019

Hannover 96 vs. Bayer Leverkusen

Besuch beim Bundesligaspiel Hannover gegen Leverkusen

Hannover-Leverkusen 2019-3Durch die freundliche Unterstützung der AOK Lingen und dem Sportartikelhersteller Jako konnten der Vorsitzende Reinhard Deermann und Jugendleiter Marco Mengering mit sechs ehrenamtlich tätigen jugendlichen Trainern das Heimspiel zwischen Hannover 96 und Bayer Leverkusen besuchen.
Mit dem Zug ging es am Sonntag gegen 12:00 Uhr vom Bahnhof Lingen in Richtung Hannover los. Nachdem die durch die AOK und Jako zur Verfügung gestellten Eintrittskarten ausgegeben wurden, durften sich die Jugendlichen über ein kleines Taschengeld für die Tagesverpflegung freuen, welches der Förderverein des SC Baccum übernommen hat. Hierfür eine herzliches Dankeschön an den Förderverein, dass das Portemonnaie der Jugendlichen geschont blieb.

Hannover-Leverkusen 2019-2Angekommen in Hannover machte sich die Truppe bei Regen und eisigen Temperaturen  auf dem Weg zum Stadion. Doch bei Regen sollte es nicht nur bleiben ...

Während des Spiels setzte durch Sturmtief „Eberhard“ heftiger Schneefall ein und verwandelte das Spielfeld schnell in eine Winterlandschaft. Ein Bundesligaspiel unter normalen Bedingungen war nicht wirklich möglich. Die 2:0-Führung der Leverkusener konnte Hannover noch ausgleichen, jedoch mussten sie kurz vor Abpfiff unverdientermaßen noch das 2:3 in Kauf nehmen. Highlight des Spiels war der kurz vor der Torlinie im Schnee steckengebliebene Ball, welcher unter normalen Platzverhältnissen im Tor gelandet wäre und den Anschlusstreffer der Hannoveraner bedeutet hätte.

Hannover-Leverkusen 2019-1Kurze Sorge kam innerhalb der Truppe auf, als durchsickerte dass die Deutsche Bahn den Zugverkehr aufgrund des Sturms auf Teilstrecken eingestellt hatte. Gott sei Dank war die Rückfahrstrecke der Westfalen Bahn vom Ausfall nicht betroffen, so dass alle um Mitternacht unversehrt, wenn auch etwas durchgefroren, und ohne Verzögerung zu Hause wieder ankamen.

Im Bild von links: Marco Mengering, Luca Kroner, Justin Völker, Juliane Dreishing, Hanna Hartwig, Florian Kramer, Reinhard Deermann, Benjamin Kramer.

Wir danken nochmals allen, die diese doch unvergessliche Fahrt unterstützt haben.